Bär und Wolf

Die schleichende Rückkehr von großen Beutegreifern wie Braunbär und Wolf löst auch in Tirol heftige Reaktionen aus. Allein in Italien sollen sich derzeit an die 2000 Wölfe und an die 100 Braunbären aufhalten. Vor allem aus dem Trentino machen sich immer wieder einzelne Tiere auf den Weg in Richtung Norden. Angesichts vermehrter Attacken auf ihre Schafe protestierten zuletzt verzweifelte Almbauern in Südtirol gegen die Wiederansiedlungsprojekte. Unterstützung erhielten sie von den Bauernbund-Obleuten dies- und jenseits des Brenners, Leo Tiefenthaler und Peter Raggl.

Wolf
Zum Video von Südtirol HEUTE

Rinderzucht GRAUVIEH AUSTRIA 1.11.2017

Zurück